Ein erfolgreiches „Abschluss“Turnier…

Unsere letzte gemeinsame Ausfahrt in der jetzigen Mannschaftskonstellation traten wir am Donnerstag nach Holland (Den Bosch) zum Brabant Boys Cup, ausgerichtet vom SV Avanti‘31, an.

Um 6:30 Uhr starteten wir mit 3 Kleinbussen die Reise in die Niederlande. Rund 7 Stunden später kamen wir am Sportpark an, besichtigten kurz die Anlage und pilgerten weiter gen Unterkunft, die etwa 30 Minuten Autofahrt vom Wettkampfort entfernt war.

Am Abend gab es eine große Eröffnungsfeier mit allen Mannschaften aus allen Altersklassen. Auch an Pyrotechnik mangelte es dabei nicht, sodass ein sehr buntes Bild entstand.

Am Freitag startete dann das Turnier. In unserer Altersklasse wurden die 8 gemeldeten Mannschaften in 2 Gruppen aufgeteilt, wir fanden uns in Gruppe A wieder.

Im ersten Spiel gegen SK Berlare aus Belgien lieferten wir eine gute Leistung ab und gewannen am Ende mit 2:1. Für uns trafen dabei Alex Vidakis (zum 1:0) und Tim Hamer (zum 2:0).

Das zweite Spiel gegen PSV Wesel–Lackhausen endete 1:1–Unentschieden. Nach der Führung durch Damian Missias per Elfmeter gaben wir das Spiel in der 2. Halbzeit aus der Hand und bekamen verdientermaßen noch den Ausgleich.

Das letzte Gruppenspiel gegen die Gastgeber vom SV Avanti war von Beginn an ein offenes Spiel, indem beide Mannschaften zu einigen Torchancen kamen. Wir hatten am Ende auch das Quäntchen mehr Glück und gewannen mit 1:0 durch einen Elfmeter von Torben Bohm, von Tim Hamer herausgeholt, wie schon im Spiel gegen Wesel–Lackhausen.

Letztendlich stand nach einem erfolgreichen ersten Turniertag der Gruppensieg zu Buche. Wir zogen damit in die Finalrunde ein.

In dieser Finalrunde spielten die beiden besten Teams aus beiden Gruppen noch einmal im Jeder–gegen–Jeden–Modus gegeneinander. 3 Spiele hatten wir also am Samstag noch vor uns.

Im ersten Spiel der Finalrunde unterlagen wir dem späteren Turniersieger SK Petrin Plzen aus Tschechen deutlich und auch in der Höhe verdient mit 0:3.

Gegen die Belgier vom SK Berlare, gegen die wir schon in der Gruppenphase gespielt hatten, waren wir in der Finalrunde diesmal chancenlos und verloren in einem schwachen Spiel von uns mit 0:3.

Im letzten Turnierspiel gegen den FC Germania Enkheim aus Deutschland waren wir dann das klar überlegende Team und schlugen die Hessen mit 1:0 (Tor: Torben Bohm).

Das Turnier beendeten wir somit als 3. Platz, als bestes von 3 deutschen Teams.

Auch der Abstieg des HSV minderte die gute Stimmung am Samstagabend nicht und wir veranstalteten, ähnlich wie an den beiden Abenden zuvor, eine mittelgroße Campingplatzparty in unserer Unterkunft.

Am Sonntag um 10 Uhr starteten wir die Rückreise Richtung Bönningstedt und kamen 7 Stunden später am Sportzentrum an.

Fazit: Eine tolle Ausfahrt, die den Zusammenhalt noch einmal gestärkt hat und für alle in guter Erinnerung an die gemeinsame A–Jugend–Zeit beim SVR im Gedächtnis verbleiben wird.

Der Brabant Boys Cup ist in jeder Hinsicht für eine Ausfahrt zu empfehlen.

 

Wir fokussieren uns nun auf unsere 4 letzten gemeinsamen Ligaspiele in der Landesliga:

Es geht zunächst zuhause gegen Blau–Weiß 96 1.A (27.05.), gegen TuS Berne 2.A (03.06.) und gegen Teutonia 05 1.A(10.06.).

Das letzte Saisonspiel bestreiten wir auswärts bei der 2.A–Jugend vom HSV (am 17.06.).