Der letzte Spieltag liegt hinter uns – Zeit die Saison Revue passieren zu lassen. Das Fazit fällt nach den letzten Wochen etwas schwer, aber beginnen wir von vorne.

Nach dem erfolgreichen Einstieg in die Riege der starken Mannschaften in der Herbstsaison, einem 3. Platz in der Abschlusstabelle und einer darauf folgenden durchwachsenen Hallenrunde, starteten die Jungs auch ohne wirkliches Rasentraining furios in die Frühjahrsrunde. 2 Siegen zum Auftakt folgte eine komische und unnötige Niederlage, die zu dem Zeitpunkt sehr überraschte. Danach folgte ein weiterer Punktspielsieg zwischenzeitlich sogar die Tabellenführung in einer der 4 starken Hamburger Staffeln ein grandioser Start in diese schwere Runde.

So ganz nebenbei spielte sich der RUG-Express 2007 im Pokal Runde um Runde weiter bis unter die Top 16. Eigentlich lief bis dahin alles wie am Schnürchen.

Beim vereinseigenen Pfingstturnier merkte man dann schon etwas Sand im Getriebe. Die Abläufe waren etwas gehemmt und irgendwie fehlte der richtige Zugriff auf das Spiel gegen starke Teams. In der 5. Pokalrunde wurden die Jungs dann zum ersten Mal seit Bestehen so richtig durchgeschüttelt. Eine sehr deutliche Niederlage gegen einen in allen Belangen besseren Gegner. Von diesem Einbruch erholte sich das Team bis zum Saisonende nicht mehr, so dass selbst ein Spiel gegen einen von der Anlage deutlich unterlegenen Gegner verloren ging.

Am Ende ein 5. Platz in der Abschlusstabelle – obwohl es ein paar Wochen vorher noch nach ganz anderen Optionen aussah.

Fazit: Eine Saison mit viel Licht, aber zum Ende auch viel Schatten. Dennoch ziehen wir das Positive aus der starken Phase und nehmen die schwächere Phase zum Anlass zu überlegen, an welchen Stellen zu optimieren ist – hierbei sind nicht nur die Spieler sondern auch die Trainer gefragt. Das Team hat großes Potenzial und nun geht es darum, jedem einzelnen und der Mannschaft beizubringen, dieses Potenzial besser zu nutzen. Nach einem stetigen und langen Aufwärtstrend in den vergangenen Jahren ein kleiner Dämpfer, der den RUG-Express aber nicht stoppen wird.

Also Kopf hoch Jungs, Ihr seid ein tolles Team und ab jetzt nehmen wir wieder Fahrt auf.

In diesem Sinne: Nur der SVR – Nur der RUG-Express 2007 – Ein Team