Die neue Saison geht wieder los. Jetzt sind unsere Kleinen schon die „alte“ E, und wir starteten als 1. E des SVR mit einem Pokal-Heimspiel in die Saison.

Wie schon im letzten Saisonspiel 2018/2019 ging es erneut zuhause gegen die Mannschaft von Komet Blankenese und man glaubt es kaum, auch heute regnete es. Die Älteren kennen das noch als Fritz-Walter-Wetter und obwohl die meisten der Kinder mit dem Begriff nichts mehr anfangen können, sind auch wir der Meinung, dass unsere Spiele bei Regen meistens besser laufen.

Aufgrund verschiedenster Umstände konnten wir bisher erst einmal mit der ganzen Mannschaft richtig trainieren, mal sehen wie sich das im Spiel bemerkbar machen würde. Es ging jedenfalls gut los und nach 4 Minuten stand es 1:0. Doch keine 2 Minuten später gelang der Mannschaft von Komet Blankene der Ausgleich. Im Laufe der ersten Halbzeit ging es hin und her, wobei unsere Jungs sich wesentlich mehr Torchancen erarbeiteten als die Blankeneser. Jedoch fehlte es am Ende so manches Mal am letzten Quentchen Glück, sodass es am Ende nur mit einem 2:2 in die Halbzeit ging.

In der Halbzeitpause gab es einiges zu tun für unseren Trainer. Loben, Fehler ansprechen, Motivieren, Konzentration hoch halten und trotz des Regens die Jungs nochmal richtig heiß machen.

Der Trainer schien die richtigen Worte gefunden zu haben. Kurz nach dem Wiederanpfiff gelang uns das 3:2 und ab da lief es dann richtig gut. Zehn Minuten später stand es bereits 5:2 und bis zur 41. Minute konnten die Jungs den Spielstand sogar noch auf 8:2 erhöhen. Kurz vor Schluss fiel noch das 8:3 für Blankenese, aber alles in allem ein durchaus zufriedenstellender zweiter Durchgäng.

So kann die Saison weiter gehen. Das habt ihr gut gemacht. Auf geht es in die zweite Pokalrunde.